Nord - Schweden

Selbstbewusstsein und Hingabe / Kraft durch Entscheidung

Klassische Initiationsreise - 14 Tage in einem samischen Naturreservat im norwegisch-schwedischen Zentralgebirge

 


Du weißt es tief in Deinem Herzen
Es ist Zeit für diesen nächsten Schritt
Du willst mehr... von Allem
Tiefer schauen in Deine innere Wildnis
Du erlebst die Kraft und Sanftheit eines Mannes
Und die Freuden und Schmerzen der Natur


MännerQuest® bietet einen geschützten Rahmen für persönliche und berufliche Entwicklung

  • um den natürlichen Lebenszyklus eines modernen Mannes besser verstehen zu können
  • um Steine, die im Weg liegen als Orientierungshilfe für den weiteren Lebensweg zu erkennen
  • um durch Fasten, Entschleunigung und "digitale" Entgiftung (kein Handy, kein Fotoapparat während der Kernzeit vor Ort) Körper, Geist und Seele zu reinigen
  • für die Aussöhnung mit dem Vergangenen
  • für die Klärung persönlicher Beziehungen
  • um neues Vertrauen zu entwickeln

Mögliche Fragen, die Männer in der heutigen Zeit bewegen, eine MännerQuest® zu unternehmen

  • Wo stehe ich? Wohin gehe ich? Welchen Weg bin ich bereits gegangen? Welchen möchte ich weitergehen?
  • Was sind meine Stärken und Schwächen?
  • Wo ist mein Platz in meiner "inneren" und "äußeren" Welt?
  • Wie kann ich meine männlichen Talente und Qualitäten jenseits von Softie und Macho erkennen und im Alltag umsetzen?

 

Hintergrundinformation:   Interviews + Vorträge, Broschüre und mein Männerbuch:   MännerQuest - Die Reise ins Herz des Mannes

 

 

   zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken   

Teilnehmer berichten


„Ich bin immer noch in der Waldwildnis. Die Erlebnisse dort draußen haben sich in meinem Herzen und meinem Körper verankert und mich eindeutig gestärkt. Danke für die klare, starke, sensible und humorvolle Vor- und Nachbereitung!"
Verwaltungsangestellter, Zürich
 
„In der Waldwildnis bekam ich die nötige Motivation, meine Ausbildung zum Meister weiter zu machen. Beim Feuermachen erkannte ich so manche Stärke und Schwäche im Umgang mit meinen eigenen Ressourcen. Sehr gut getan hat mir die umsichtige Art, mit der ich mich gehalten und gefordert fühlte."
selbständiger Handwerker, Darmstadt
 
„Ein Vorgesetzter aus meiner Firma hat mir zum Abschied, für den ich mich auf der MännerQuest endgültig entschloss, folgende Worte mitgegeben: 'Ein Schiff ist im Hafen sicher - aber dafür wurde es nicht gebaut´."
Unternehmensberater, Hamburg
 
„Das MännerQuest-Ritual trug überraschend schnell Früchte: Autoritäts­gewinn im Beruf und klärende Gespräche in der privaten Beziehung. Bei längeren Wanderungen in schwierigem Gelände wurden mir meine eigenen Stressmuster schnell bewusst."
IT-Projektleiter, Wien

Ort

Sonderprojekt in einem samischen Naturreservat (schwedisch: Samisktområde) in Jämtland (im Volksmund "Little Alaska" genannt), einer Provinz Schwedens, die so groß wie die Schweiz ist und am norwegisch-schwedischen Grenzgebirge liegt (zwischen Östersund / 600 Kilometer nordwestlich von Stockholm und Trondheim / Hafenstadt in Norwegen).

Nachhaltiges Reisen: Das Zielgebiet bietet zusätzliche Möglichkeiten für einen wunderbaren Urlaub vorher (Stockholm) oder im Anschluss (Trondheim)!

Weiterer Ablauf

Eine MännerQuest® ist so angelegt, dass sie einem klaren Zweck dient und für den einzelnen als Prozess der Erkenntnis und Befreiung wirkt.

Fragen können aus der Tiefe des eigenen Wesens, der ureigensten inneren Natur des Mannes und mit Hilfe von Naturritualen Beantwortung finden.

Vorbereitung zu Hause

Vorbereitungsinfos und Übungen, Klärung der persönlichen Absicht, Hinweise zur männlichen Identität

4 Tage Vorbereitung in der Wildnis

Übungen, die auf die Zeit des Alleinseins in der Natur vorbereiten, Abnabelung von der Zivilisation, kreative Naturrituale, natürliche Gefahren, Schwerpunktsetzung bei der Fragestellung

4 Tage / 4 Nächte Kernritual

Fasten mit genügend Wasser, Erfahrungen mit mit den 4 Archetypen des Mannes, Kontakt zum Wilden Mann und der sogenannten Inneren Frau

4 Tage Nachbereitung in der Wildnis

Erzählen von Erlebnissen, Erfahrungen und Einsichten im Initiationskreis reifer Männer, Übertragung auf den Alltag

Nachbereitung zu Hause

Umsetzung zu Hause, Veränderungsschritte

Ausführliche Hinweise werden nach Anmeldung per Mail zugesandt.

Leitung + Coleitung

Leitung

Reinhold Hermann  Kontakt

 

Coleitung

Dr. Ronald Kometer  Kontakt

Mentor für Männer
Systemischer Berater
Naturseminarleiter

Henning Höfer         Kontakt

Dipl. Pädagoge
Zertifizierter Seilgartenausbilder
Outdoortrainer

 

 

Preise und Termine

Termine      
2020 17. - 31. Juli - 5 Plätze frei -         
         

Quest in einem besonders geschützten samischen Naturreservat am Ende eines großen Sees direkt im norwegisch-schwedischen Zentralgebirge. Es findet in Kooperation mit einem befreundeten Gebietsranger und Elchjäger statt. Eine An- und Abreise mit jeweils 2 Tagen muss evtl. einkalkuliert werden. Weitere Details auf Anfrage.

 

Preise      
Leitungshonorar:       € 980.-
Vorortkosten:       € 595.-
      

Bei der MännerQuest® handelt es sich steuerrechtlich um ein Auslandscoaching vor Ort. Es fällt somit keine Mehrwertsteuer an.

Wichtige Details zu den Vorortkosten und An- und Abreise

Enthalten sind: Kochhonorar, Vollverpflegung, Campingplatzgebühr in Kallsedet oder Hüttengebühr auf der Alm-Einsiedelei des Rangers für den Tag der An- und Abreise, Abhol- und Bringetransfer vom 50 Kilometer entfernten Campingplatz Kallsedet, "Fiskebåt" mit Fahrer, Überfahrt über den See ins samische Fjällgebiet hin- und zurück, großes Gemeinschaftszelt, Sicherheits- und Seminarmaterial, Jagdfunk-Satellitentelefon für Notfälle, da es keine Handyverbindung gibt, etc.
Ein wasserdichtes eigenes Einzelzelt muss mitgebracht werden.
Zusätzlich werden fällig: Bahn, Bus- oder Flugreisekosten nach Östersund / Schweden mit Umsteigen in Stockholm oder Trondheim / Norwegen-Direktflüge und die weitere Anreise nach Kallsedet / Campingplatz.
Die Reise wird selbst gebucht, aber in jedem Fall in rechtzeitiger Absprache mit mir.
Die Anreise von Deutschland, Österreich, Schweiz per eigenem Auto und Mitfahrt bei einem anderen Quester lohnt sich aus mehreren Gründen. Einmal wegen des Blicks auf die wunderschöne Landschaft mit schneebedeckten Bergen ("Little Alaska") ab der Route 336 zwischen Järpen - siehe auch www.ristafallet.com - und Kallsedet und weil man in diesem Fall direkt bis zum Einsiedlerhof des Fjällgårds/ Gebietsrangers fahren kann.

Mit Flugzeug oder Bahn und Bus:
Von Östersund- Flughafen (Shuttlebus nach Östersund Stadtmitte, dann zu Fuß zum Bahnhof) oder direkt vom Hauptbahnhof Östersund mit der Bahn nach Järpen und von dort weiter nach Kallsedet / Campingplatz mit dem Bus. Dort hole ich ab. Oder von Trondheim Flughafen. Man fährt zirka 1 Kilometer mit der S- Bahn zur Bahnstation Hell und von dort mit der Bahn nach Järpen und von dort mit dem Bus nach Kallsedet / Campingplatz. Dort hole ich ab. Spätester Treffpunkt bei Anreise:  Freitagabend oder -nacht des 17. Juli beim Gebietsranger auf dem Einsiedelhof, wenn man mit dem eigenen Auto kommt oder per Mitfahrgelegenheit. Der Anfahrtsweg dorthin (50 Kilometer vom Campingplatz Kallsedet entfernt) wird noch bekannt gegeben.
Bei Anreise mit Bus 551 von Järpen aus nach Kallsedet, wäre dies der Campingplatz Kallsedet, auch Freitagabend oder -nacht, wo Du wie schon beschrieben von mir abgeholt wirst. Siehe: www.kallsedet.com

Rückreise: 
Ab Freitagmorgen, den 31. Juli  6:50 Uhr mit Bus 551 von Kallsedet (Campingplatz) nach Järpen. Nach Kallsedet / Campingplatz und Busstation wirst Du mit Transferfahrzeug (im Vorortkostenpreis inbegriffen) gebracht.
Oder Du fährst mit Deinem eigenen Auto oder per Mitfahrgelegenheit vom Einsiedelhof zurück nach Järpen bzw. Östersund zurück.